Radkriterium Bischofshofen

« zurück

Jubiläums-Veranstaltung mit vielen Profi-Fahrern am 02. August 2018.

2018 ist ein ganz besonderes Jahr: Das Radkriterium Bischofshofen wird zum 10. Mal ausgetragen. Was 2004 begann, ist mittlerweile zu einem Radsport-Highlight im Pongau geworden sowohl für Österreichs Radsportelite als auch für die vielen treuen Radsportfans.
Die 10. Ausgabe des Bischofshofener Radkriteriums findet am 02. August 2018 statt. Schon jetzt haben OK-Leiter Peter Stankovic viele namhafte Radsportler ihre Teilnahme in Aussicht gestellt

Das 10. Radkriterium in Bischofshofen am 02. August 2018 verspricht schon jetzt ein starkes Starterfeld: „Ich habe kürzlich mit Bernhard Eisel telefoniert. Er ist nach seiner Gehirnblutung und der schwerwiegenden Operation auf dem Weg der Besserung und er hat mir gesagt, dass er bei uns in Bischofshofen an den Start gehen möchte“, freut sich OK-Leiter Peter Stankovic. „Zum einen freut es mich irrsinnig, dass es Bernhard wieder gut zu gehen scheint und er am Weg zurück in den Radsport ist. Dass er nach Bischofshofen kommen möchte zeigt, wie eingeschworen unsere Kriterium-Familie mittlerweile ist.“

Neben Bernhard Eisel sind noch zahlreiche weitere Radsportstars für den 2. August angekündigt:
•    Patrick Konrad (Team BORA – hansgrohe) hat zuletzt beim Giro d’Italia aufgezeigt und die Grand Tour auf dem sensationellen 7. Platz beendet.
•    Felix Großschartner (Team BORA – hansgrohe) hat ebenso beim Giro d’Italia sein Können unter Beweis gestellt und die Tour auf Rang 27. beendet (Platz 3. bei der vorletzten Etappe).
•    Georg Preidler (Team Groupama – FDJ, Österreichischer Staatsmeister im Einzelzeitfahren 2017) war der dritte österreichische Giro-Starter, der die Tour auf Rang 29 beenden konnte.
Ebenfalls auf der Anmeldeliste stehen Reto Hollenstein (Team Katusha Alpecin), Michl Gogl (Team Trek – Segafredo), Hermann Bernsteiner (Team Felbermayr - Simplon Wels), Gregor Mühlberger (Team BORA – hansgrohe, Österreichischer Staatsmeister im Straßenrennen 2017), Matthias Brändle (Team Trek – Segafredo) und Ex-Ö-Tour Sieger Riccardo Ziodl (Team Felbermayr - Simplon Wels).

Seit vielen Jahren gehört auch ein Rennen der Elite Damen zum Programm des Kriteriums. „Mir ist es wichtig, dass auch dem Damen-Radsport der nötige Raum gegeben wird. Damen Nationaltrainer Klaus Kabasser bringt uns hierfür immer wieder ein Top-Damen-Team nach Bischofshofen“, freut sich Stankovic.  

Wichtiger Programmpunkt sind 2018 auch wieder die Kinderrennen. „Es kann für die Jüngsten schon Ansporn sein, im Umfeld von internationalen Radsportgrößen selbst in die Pedale zu treten“, so Standkovic. „Wir wollen mit den Rennen einen Beitrag dazu leisten, Kinder für Sport zu motivieren und zum Sport zu bringen. Bewegung als Ausgleich ist für Groß und Klein, für Alt und Jung enorm wichtig. Wenn wir hier Antrieb sein können, dann ist das ein zusätzlicher, wichtiger Faktor für die Veranstaltung.“

„Wir sind froh und stolz, dass wir es seit 14 Jahren immer wieder schaffen, eine hochkarätige, sportlich herausfordernde und spannende sowie beliebte Spitzensportveranstaltung in Bischofshofen durchführen zu können“, so OK-Leiter Peter Stankovic. Zu verdanken ist das einer Reihe von Menschen: „Das sind zum einen unsere treuen Sponsoren. Denn ohne diese wertvolle finanzielle Unterstützung wäre das Radkriterium in Bischofshofen nicht machbar. Zum anderen stehen uns als Organisatoren seit 2004 rund 80 engagierte Mitarbeiter/innen zur Seite. Unser Ziel ist es, mit dem Radkriterium Profiradsport in den Pongau zu holen, Menschen für Sport im Allgemeinen und Radsport im Speziellen zu begeistern und zum Sport zu motivieren“, schließt Stankovic.

Programm vom Donnerstag, 02.08.2018:
16:30 Uhr    Kinderrennen
17:10 Uhr    Kriterium Elite Damen
18:30 Uhr    Kriterium Elite Herren
ca. 19:45 Uhr    Siegerehrung